Waldweihnachtsmarkt an der Weiler Hütte 2015

Gerlinde Hiller, die Vorsitzende des Vereins für Heimatpflege in Weil im Schönbuch, ist seit vielen Jahren ist sie Hauptorganisatorin des Waldweihnachtsmarktes an der Weiler Hütte. Unterstützt wird sie von weiteren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und von ihrem Sohn und 1.Vorsitzenden Jochen Hiller. „Unser Waldweihnachtsmarkt soll sich von den anderen Märkten abheben. Keine gewerblichen Anbieter mit Massenware – wir wollen Kunsthandwerk, Selbstgemachtes, Dinge, die man nicht überall bekommt. Das war in den letzten Jahren so, und so soll es auch bleiben!“

Auch 2015 findet der Waldweihnachtsmarkt wieder ganz kurz vor dem Fest statt: am 19. und 20. Dezember.
 
Selbstgemachtes, Kunst, Keramik und vieles mehr

Das Angebot an der Weiler Hütte ist in jedem Jahr sehr vielfältig, man achtet auf Neues: Bücher, Christbaumschmuck, Engel  und Erzgebirge-Artikel. Filzwaren, Fruchtaufstriche, Genähtes und Gestricktes, Gewürze, Gebrannte Mandeln und vieles mehr. Außerdem Holzwaren, Kalender,   Keramik und Kerzen und Liköre sowie Geklöppeltes. Man findet viel Kunstgewerbe, auch Metallkunst.  Puppenkleider, Schmuck jeglicher Art, Porzellan, Seifen, Hüte,Schaffelle und Stickereien, Stoffpuppen, Wollsocken und Taschen. Für Kinder gibt es das beliebte Karussell und in diesem Jahr auch wieder ein  Quiz mit einer Überraschung! An beiden Tagen kommt spät nachmittags der Nikolaus.  Zur „Kirche im Grünen“ am Sonntag  Abend wird um17 Uhr eingeladen.

Gastronomisches

Marktwirt ist auch in diesem Jahr Eberhard Hiller vom Waldgasthof Weiler Hütte. Natürlich gibt es Glühwein, Punsch und andere Getränke, außerdem sind an verschiedenen Ständen die unterschiedlichsten Speisen im Angebot.

WICHTIG:  Nehmen Sie den Shuttle-Bus!

Rund um die Weiler Hütte gibt es keine Parkplätze – deshalb wurde ein Shuttle-Service eingerichtet – er bringt die Besucher an beiden Tagen im halbstündlichen Rhythmus zum Weihnachtsmarkt und zurück. Die Straße, die an der Weiler Hütte vorbeiführt, ist an beiden Tagen Einbahnstraße - wer es dennoch probiert, dort zu fahren oder gar zu parken, wird bald merken, dass das  keinen Sinn macht – Falschparker müssen abgeschleppt werden!. Die Haltestellen im Ort liegen alle in der Nähe der Haltestellen der Schönbuchbahn, und an den offiziellen Bushaltestellen „Im Troppel“ und „In der Röte“, am Marktplatz und bei der Wendeplatte „Roter Berg“. Der Markt ist an beiden Tagen bis 19 Uhr geöffnet und beginnt am Samstag um 13 Uhr und am Sonntag bereits ab 11 Uhr.