Waldweihnachtsmarkt an der Weiler Hütte

Waldweihnachtsmarkt

Einen ganz besonderen Reiz hat alljährlich der Waldweihnachtsmarkt an der Weiler Hütte. Die Organisatorin des Marktes, Gerlinde Hiller, die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Heimatpflege, ist stolz darauf, dass sie viele Anbieter gewinnen konnte, vor allen Dingen solche, die selbst Produziertes, Gebasteltes, Gefilztes usw. aus eigener Werkstatt oder Produktion anbieten

Auch 2012 findet der Waldweihnachtsmarkt wieder ganz kurz vor dem Fest statt – am 22. und 23. Dezember. Bis dahin sind in den Familien vermutlich die meisten Vorbereitungen für das Fest getroffen und bei einem Glas heißem Glühwein kann man im Wald – hoffentlich bei Schnee und etwas Kälte – einen schönen Abend mit Freunden und Bekannten verbringen.
 
Selbstgemachtes, Kunst, Keramik und vieles mehr

Das Angebot an der Weiler Hütte ist in jedem Jahr sehr vielfältig: Bücher, Christbaumschmuck, Engel  und Erzgebirge-Artikel. Filzwaren, Fruchtaufstriche, Genähtes und Gestricktes, Gewürze, Gebrannte Mandeln und vieles mehr. Außerdem Holzwaren, Kalender,   Keramik und Kerzen und Liköre sowie Geklöppeltes. Man findet viel Kunstgewerbe, auch Metallkunst.  Puppenkleider, Schmuck jeglicher Art Schaffelle und Stickereien, Stoffpuppen, Wollsocken und Taschen. Waffeln und Weihnachtsgebäck dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Für Kinder gibt es das beliebte Karussell und das Quiz der Tiere mit einer Überraschung! An beiden Tagen kommt spät nachmittags der Nikolaus, dies zur großen Freude aller Kleinen.

Herzlich eingeladen wird auch zur „Kirche im Grünen“ am Sonntag Abend um 17 Uhr.

Gastronomisches

Auch Essen und Trinken ist angesagt! Marktwirt ist auch in diesem Jahr Eberhard Hiller von der Weiler Hütte. Natürlich gibt es Glühwein, Punsch und andere Getränke, außerdem sind an verschiedenen Ständen die unterschiedlichsten Speisen im Angebot: Wilde Kartoffeln mit Dip, gegrillte Rote oder Nürnberger im Brötchen und vieles mehr - lassen Sie sich einfach überraschen. Und wenn dieser Weihnachtsmarkt zu Ende geht, dann ist bald Heilig Abend – und hoffentlich Freude für alle Menschen überall.

Nehmen Sie das Shuttle!

Rund um die Weiler Hütte gibt es keine Parkplätze – deshalb wurde ein Shuttle-Service eingerichtet – er bringt die Besucher an beiden Tagen im halbstündlichen Rhythmus zum Weihnachtsmarkt und zurück. Die Straße, die an der Weiler Hütte vorbeiführt ist an beiden Tagen Einbahnstraße - wer es dennoch probiert, dort zu fahren oder gar zu parken, wird bald merken, dass er sich in ein Nadelöhr hineinmanövriert hat. Deshalb sollte man seine Nerven, das Auto und vielleicht sogar den Führerschein schonen und auf das Autofahren einfach verzichten. Die Haltestellen im Ort liegen an den offiziellen Bushaltestellen „Im Troppel“ und „In der Röte“, am Marktplatz und bei der Wendeplatte „Roter Berg“. Der Markt ist an beiden Tagen bis 19 Uhr geöffnet und beginnt am Samstag um 13 Uhr und am Sonntag bereits ab 11 Uhr.

Aus dem Marktblatt